PRÖBIUSS FRIEDERIKE

1914 (Emmerich am Niederrhein) – 1958 (Nürnberg)

Donau-Wald-Gruppe

Die Künstlerin schuf vor allem Zeichnungen und Aquarelle – unter anderem mit Motiven aus Niederbayern. Sie war eine gern gesehene Freundin bei Reinhold Köppel und Alfred Kubin. Weibliche Tatkraft bewies sie, als sie in den Nachkriegswirren Zeichnungen Kubins von einer Regensburger Ausstellung über die Grenze nach Zwickledt brachte.

  

    1921

 Umzug der Familie nach Nürnberg

    1929-31

 Besuch der dortigen Kunstgewerbeschule
    30-er und 40-er Jahre  neben dem Wohnsitz in Teisnach, wo ihr Vater
 (ein Porzellanmaler) lebte
 Aufenthalte in München und Stuttgart
    1932-33

 Fortsetzung der Ausbildung an der Staatlichen Kunstschule
 für Textilindustrie in Plauen

    1940-42

 Anstellung als Kunsthändlerin in Stuttgart

    1946  Beitritt zur Donau-Wald-Gruppe
 (verlässt die Künstlervereinigung nach einigen Jahren)
    1947/48

 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart

    1949  Heirat mit dem Akademieprofessor Karl Hans Walter
 (Stuttgart)
    1956  Umzug mit der Familie nach Nürnberg
    1958  Freitod (beerdigt in Teisnach)                                       zurück